TRAUM(A)insel® für Kinder- und Jugendliche

Entdecken Sie eine kreative Art der Traumabewältigung

Erfahrung

Fast 30 Jahre Erfahrung und Expertise in der Kinder,- Jugend – und
Erwachsenenbildung. Ideengeber für das Corona Projekt „Kapitän Black auf hoher See“, welches als pädagogisch wertvoll eingestuft wurde.

Freiberuflich

Als Darsteller im Bereich Mitmach- und Musiktheater. Weiterbildungen zum Thema Kinderschutz und Traumapädagogik. Als Kind wollte ich schon immer >Pirat, sein – jetzt bin ich ein Kapitän!

Fachkompetenz

Über 1500 Auftritte in Kindergärten, Grundschule, Privat, in der Kinder- und Jugendhilfe, bei Menschen mit Handycap, für Traumatisierte Kinder- und Jugendliche zeugen von meiner Expertise.

Die Traum(a)insel® ist ein sensitives und interaktives Konzept um traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu helfen, ihre Traumata zu bewältigen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Sie bietet Raum für Ausdruck, Heilung und Wachstum in einer Weise, die auf die individuellen Bedürfnisse und Erfahrungen der jungen Menschen zugeschnitten ist. Die Idee hinter der Traum(a)insel® ist es, einen sicheren, verständnisvollen und kreativen Raum zu schaffen, in dem traumatisierte Menschen die Möglichkeit haben, ihre Traumata zu verarbeiten und damit umzugehen. 
(Integration von kreativen Ausdrucksformen nach Bessel van der Kolk)

Sprechen Sie mich gerne an!
Werner Uhling-Wessel | Spielpädagoge mit Schwerpunkt Traumapädagogik

Spezielle Settings

Geschichten aus der Unterwasserwelt
Traumatheater & Kreatives
Kapitän Black und die Reise der Gefühle
Sinnstiftende Erzählungen
Kulturelles Bewusstsein
Integrations- und interkultursensible Ansätze
Spezielle Konzepterstellung
Resilienz & Achtsamkeit
Tipp

Wir entwickeln traumapädagogische Konzepte! Auf Wunsch mit Hilfe wissenschaftlicher Begleitforschung.

Picture of Aktuelles

Aktuelles

Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationshaus des Paritätischen Grafschaft Bentheim geplant!

Mein Ansatz

Traumapädagogik nach dem Konzept des "Trauma-Informed-Care": Dieser Ansatz betont die Notwendigkeit, die gesamte Umgebung um traumatisierte Kinder und Jugendliche herum sicher zu gestalten. "Trauma-Informed Care" (TIC) wird in verschiedenen Bereichen wie Gesundheitswesen, Pädagogik, Sozialarbeit und anderen unterstützenden Diensten angewendet.

Der Fokus liegt auf der Arbeit mit traumatisierten Menschen. Die Traum(a)insel® als sicherer Ort kann Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung von traumatischen Erfahrungen unterstützen. Sie symbolisiert einen Ort, an dem professionelle Hilfe und Unterstützung durch spezielle Settings (z.B.: Traumatheater, Yoga, Tanz), angeboten wird.

Picture of Herzlichen Dank

Herzlichen Dank

Vielen Dank an Dr. Caroline Lemm, Diplom-Psychologin sowie Ihrem Mann Martin Petelkau, Diplom Psychologe,  die mich mit wertvollen Gesprächen, hilfreichen Ratschlägen und Anregungen unterstützen. Die großzügige Investition ihrer Zeit, Expertise und Erfahrung verdienen besondere Anerkennung.

Referenzen

Sowohl auf der „großen Bühne“ konnte das Programm begeistern, aber zu dem hatte Kapitän Black auch immer ein offenes Ohr für die Wünsche des einzelnen Kindes. Die Zusammenarbeit mit Kapitän Black und Kombüsenelle war hervorragend. Alle Absprachen und Zeiten wurden nicht nur eingehalten, sondern spontane Ideen (Experten Ausweis) und Wünsche wurden ebenso berücksichtigt.

Ein tolles Ereignis sowohl für Jung als auch Junggebliebene. Nicht nur bei mir haben die Augen gefunkelt, sondern auch bei den Besuchenden. Werner alias Käpt´n Black weiß wie er die Begeisterung und die Freude in das Gesicht von klein und groß zaubert. Von den Requisiten bis hin zur Unterhaltung ist es professionell, individuell und abenteuerlustig! Herzlichen Dank für den Einblick in Käpt´n Blacks Abenteuer

Mit ihrem Projekt haben sie die Kinder sehr schnell erreicht und sie dazu animiert über ihre Gefühle zu berichten. Durch ihren professionellen Umgang mit dem von den Kindern erzählten Erlebnisse haben sie pädagogisches Fingerspitzengefühl gezeigt. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken. Die Rückmeldung der Kindergärten und Grundschulen waren durchweg positiv

Im Zuge der Ferienfreizeit unserer aufgenommenen jungen Menschen der Backhaus Kinder und Jugendhilfe Emsland fand am 15.7.2023 in der Jugendherberge Tecklenburg ein aufregendes Piratenfest statt. Am Vormittag erlebten jungen Abenteuer, wenn Piraten Aktivitäten wie fast waren und einer Piratenwerkstatt mit Schwur und Codex Kapitän, Black und Kombüse individuell auf die Bedürfnisse unserer jungen Menschen ein, in dem sie im Vorfeld besondere Anliegen erfragten. Die Schatzsuche durch Tecklenburg war bestens vorbereitet, wobei die Piraten die gesamte Organisation übernahmen und das pädagogische Fachpersonal integriertender Tag wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis, das Spaß pädagogisch Mehrwert und eine persönliche Betreuung vereinte.

Wir sind Mitglied